New York-Style

Den New York Style tanzt man „auf Linie“

Beim Tanzen auf Linie bewegt man sich im sogenannten Slot, das heißt auf Bahnen. Der Mann inszeniert die Show, die Frau macht die Show. Charakteristisch für diesen Stil sind elegante, gefühlsbetonte Figuren und Bewegungen mit viel „freiem Tanz” in Form von Schrittfolgen (Shines).

Der New York Style „on 2“ wird viel, wer hätt's geahnt, in New York getanzt. Der etwas leichter zu tanzende New York/L.A. Style „on 1“ dominiert in Europa. Der New York Style hat sich vor allem aus der „Ballroom-Szene“ entwickelt (Standard/Latein).

Besonderheiten des New York/L.A. Style „on 1“

Um den New York Style in Europa salonfähig zu machen, hat man einfach angefangen, ihn „auf 1“ zu tanzen (wie den kubanischen Stil). Auch in anderen Städten der USA gab es ähnliche Stil-Entwicklungen, insbesondere in Los Angeles, wo sich letztlich der L.A. Style geformt hat. Typisch: Der New York/L.A. Style ist enorm temporeich und gespickt mit vielen außergewöhnlichen Elementen und Showfiguren. 

 

Tanzniveaus

Folgende Tanzniveaus dieses Tanzes bieten wir auf unseren Tanzreisen an:

Starter

Sie haben noch nie Salsa oder Kizomba getanzt. Oder Sie haben höchstens einmal den Grundschritt gelernt. Jetzt möchten Sie die Basis von Grund auf kennenlernen. Dann buchen Sie eine Reise mit Starter-Angebot. Sie lernen in diesen Unterrichtseinheiten nicht nur die Basis, sondern auch einige Elemente und Drehungen kennen, die Sie umgehend auf Tanzfläche oder öffentlichen Salsatheken anwenden können. Herumstehen und Zuschauen ist von nun an passé. Jetzt wird getanzt.

Anfänger mit Grundkenntnissen/New York Style

Sie haben die Basis für den New York bzw. L.A. Style Salsa gelernt: verschiedene Grundschritte, den Cross Body Lead sowie die ersten Basis-Figuren wie die Rechts- und Linksdrehung der Dame und des Herrn. Allerdings sind Führung und Führungsinterpretation noch nicht so sicher, das Tempo können Sie noch nicht bei jedem Stück halten und verschiedene Salsa-Musikstile können Sie noch nicht sicher voneinander unterscheiden. Wir arbeiten an der Führung und am Ausdruck und lernen verschiedene Salsa-Musikstile zu unterscheiden. Rhythmus- und Körperübungen gehören genauso dazu wie das Erweitern von Schrittvarianten und weiteren Figuren. Dieses Niveau ist für Personen, die mehr als einen Salsakurs besucht haben und zwischen 3 Monaten und 6 bis 10 Monaten Salsa tanzen.

Mittelstufe/New York Style

Sie beherrschen die Basis des New York bzw. L.A. Style Salsa schon relativ sicher und können schon einige typische Figuren wie z. B. Cross Body Lead inside und outside turn oder Copa/Peek-a-boo führen. Erste Erfolgserlebnisse haben sich eingestellt und die Beine und der Kopf beginnen sich voneinander zu lösen (;-). Als Frau halten Sie das Tempo und sind in der Lage, die Führung zu interpretieren und auszuführen. Als Mann beginnen Sie schon, leichte Figuren mit einander zu kombinieren, und können das Tempo bei einfachen Stücken sicher halten. In diesem Kurs erweitern Sie Ihr Figuren- und Schrittrepertoire und arbeiten weiter am Rhythmus und Stil. Außerdem lernen Sie Solotanzschritte (shines/footwork) und diese anzuwenden und die Frauen bekommen mehr Input in Sachen Lady Styling. Es ergeben sich mehr Möglichkeiten für die Musikinterpretation. Dieses Niveau ist für Personen, die mehr als drei Salsakurses besucht haben und ebene 6 (10) Monaten und 12 bis 24 Monaten Salsa tanzen (6 bis 12 Monate für begabte Salseros/as, die auch regelmäßig tanzen gehen; 10 bis 24 Monate für Tänzer, die aus welchen Gründen auch immer nicht so schnell vorankommen).

Fortgeschrittene/New York Style

Sie sind auch bei schwierigen Musikstücken sicher im Tempo und haben den Rhythmus bereits verinnerlicht. Ihr Schritt- und Figurenrepertoire ist umfangreich und Sie kombinieren diese schon zu spontanen Choreographien. Sie wissen, dass Rhythmus und Stil wichtiger sind als Figuren. Als Frau lassen Sie sich gut führen, stellen sich stilistisch dar und können sicher Spins (mehrfache Drehungen) machen. Als Mann fangen Sie an, Ihre Auswahl an Tanzfiguren der Musik anzupassen und der Frau mehr Möglichkeiten für Styling anzubieten. Sie erkennen bereits die verschiedenen Salsa-Musikstile und wie man darauf tänzerisch reagiert. Wir verfeinern alle diese Elemente und geben Ihnen das richtige Werkzeug, um das Tanzen generell schöner und harmonischer zu machen, wie z. B. verschiedene Ein- und Ausgänge für bekannte Kombinationen. Außerdem achten wir besonders auf Körperausdruck und die Interaktion zwischen den Tanzpartnern. Sie lernen ebenfalls neue Kombinationen, aber Sie erhalten zusätzlich noch den letzten Schliff. Dieses Niveau ist für Personen, die Fortgeschrittenenkurse belegen und mindestens 1 bis 2 Jahre viel getanzt haben und sich sehr sicher fühlen. Nach Wunsch kann man auch das Tanzen auf on 2 (Mambo) einführen.